IVB und andere NGOs

Schottengasse 3, 1010 Wien

Die Bereitschaft zu persönlichem Engagement und aktiver Friedensarbeit

Diese Adresse hat Tradition. Dort war der ‚Internationale Versöhnungsbund‘ über viele Jahre beheimatet. Der IVB ist der österreichische Zweig des ‚International Fellowship of Reconciliation‘, der ersten ökumenischen Friedensbewegung Europas, gegründet 1914. Heute sind Menschen aller Religionen aus mehr als 40 Ländern weltweit Mitglieder dieser Vereinigung, die sich für Frieden in verschiedensten Aktionen einsetzt und Schulung für gewaltfreie Regelung von Konflikten anbietet. Der österreichische Zweig des ‚IVB‘ wurde 1921 gegründet. Heute teilen sich mehrere Organisationen dieses Büro: Service Civil International (Internationaler Zivildienst); Deserteurs- und Flüchtlings Beratung; Arge Wehrdienstverweigerung und KAMA (Kursangebote von AsylwerberInnen, MigrantInnen und Asylberechtigten).

„In den meisten der zahlreichen Nicht-Regierungs-Organisationen, Vereinen und Gruppierungen, die sich für aktiven Frieden einsetzen, arbeiten Freiwillige und leisten ihre Arbeit oft unentgeltlich.“

Die Bedeutung von Friedensaktivitäten für die Erhaltung und Entwicklung der Demokratie ist vielen Menschen noch nicht bewusst. Bezeichnend dafür ist die kaum wahrgenommene ‚Friedensdekade‘, die im Jahr 1998 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen einstimmig für den Zeitraum von 2001 bis 2010 als ‚Internationale Dekade für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit für die Kinder dieser Welt‘ beschlossen wurde. Die Ziele dieser Dekade wurden in der Resolution A/53/L25 erklärt: Bildung, Ernährung, Recht, Geborgenheit, Gesundheit und Würde müssen für die Kinder dieser Welt auf individueller, staatlicher und globaler Ebene gesichert werden.
Die weltweit von der UNESCO unterstützten Aktionen für diese ‚Friedensdekade‘ wurden aber – nicht nur in Österreich – über den Kreis der engagierten Gruppen hinaus kaum wahrgenommen. Die Medien, Fernsehen, Radio und Printmedien bringen nur äußerst selten Informationen und Nachrichten zum Thema Frieden.

Öffentliche Verkehrsmittel
U2 Universität
Tram 1, 2, D, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 71
Bus 1A
Wegzeit zur nächsten Friedensweg-Station
6 Minuten